LSV in Relegation erfolgreich

Die Herren des Lüner SV haben durch die Relegation den Sprung in die Verbandsliga geschafft.
Es ist geschafft: Im vierten Anlauf nacheinander schafften die Volleyball-Männer des Lüner SV den langersehnten Aufstieg zur Verbandsliga.

H1 Aufstieg in die VerbandsligaDer LSV musste sich zunächst am Samstag der MTG Horst stellen. Nach zwei Stunden und zehn Minuten Spielzeit, um 22.12 Uhr, blockte Martin Lehnhoff einen MTG-Schmetterschlag ins Feld zurück und beendete damit einen Hallen-Krimi der Extraklasse. Die Löwen hatten im Hexenkessel von Essen-Steele nicht nur gegen einen bravourös fightenden Verbandsligisten angekämpft, sondern auch gegen 50 MTG-Fans, gegen hochsommerliche Hallentemperaturen sowie gegen eine Lampenaufhängung, die jeden etwas höher gespielten Ball zur Lotterie werden ließ. „Eigentlich hätten wir den Sack sogar viel eher zumachen müssen“, meinte LSV-Routinier Lehnhoff. „Aber unsere Nerven wollten nicht immer so wie wir.“

Klarer 3:0-Sieg
H1 Aufstieg, Angriff durch PawelIm zweiten Spiel am Sonntag gegen CVJM Siegen sicherte sich der LSV einen klaren 3:0-Sieg. Im ersten Satz hatten beide Teams vor über 70 Zuschauern mit ihrer Nervosität zu kämpfen; speziell Gegner Siegen unterliefen auffällig viele Angabefehler. Im zweiten Satz schüttelten aber die LSV-Löwen ihre Verkrampfung ab und kombinierten sich in einen Rausch. Doch obwohl der CVJM selbst nicht mehr aufsteigen konnte, setzte er sich bis zuletzt zur Wehr – auf Lüner Seite hieß im letzten Satz nur noch, irgendwie die Punkte zu machen. Nach 75 Minuten Spielzeit segelte ein Siegener Schmetterschlag ins Aus und Lünen feierte den Aufstieg.

PDF Fownload des Artikels aus den Ruhr Nachrichten vom 24.04.2018 >>

Dieser Beitrag wurde unter Spielbetrieb veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.